Springe zum Inhalt

In einer Woche, die Deutschland und die Welt erneut von Hass und Gewalt erschüttert wird, setzen wir ein weiteres sichtbares Zeichen für Toleranz.

Am Montag, den 19. Dezember 2016 wurde die 12 Meter hohe Stele der Toleranz vor dem Kreishaus in Bad Schwalbach von Landrat Burkhard Albers und dem Initiator und Künstler Karl-Martin Hartmann eingeweiht.

Es war eine sehr beeindruckende Feier, die mit wunderbaren Beiträgen von Schülerinnen und Schülern der drei Patenschulen, Nikolaus-August-Otto-Schule, Wiedbachschule und Janusz Korczak-Schule, bereichert wurde. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Toleranz ist wichtiger denn je. Toleranz muss immer wieder neu geübt werden, das fängt nicht erst in der Schule an, die Schule ist aber ein zentraler Ort dafür.

Danke an alle die zu diesem Ereignis beigetragen haben!

Wir treffen uns am Dienstag, 13. Dezember 18:00 – 20:00 im „Das Wohnzimmer“ in der Schwalbacherstr. 51, 65183 Wiesbaden.

Wir wollen einen Jahresrückblick machen, über unsere Aktivitäten, geplante Projekte und die organisatorischen Angelegenheiten/Notwendigkeiten reden. UNd wir wollen uns einfach zu einem vorweihnachtlichem Gespräch treffen.

Am Mittwoch, 9. November 2016 wurde um 14:00 Uhr im Rahmen des Umbaus an der Blücherschule – Blücherplatz 1 in Wiesbaden – auch die Einweihung der neu errichteten Stele der TOLERANZ gefeiert!

Wir freuen uns an diesem ganz besonderen Tag über dieses starke Bekenntnis zur Toleranz.